Anzeige

Begradigung bzw. Fundament für einen Easy Quick up Pool

creadoo! Lifestyle, Dekoration, Basteln und mehr...  |  Rund um Haus und Garten  |  Heimwerken, Haushalt und Garten  |  Heimwerken  |  Sonstiges oder Gemischtes (Moderator: creadoo-Team)  |  Thema: Begradigung bzw. Fundament für einen Easy Quick up Pool 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2  Alle | Nach unten Drucken
Autor Thema: Begradigung bzw. Fundament für einen Easy Quick up Pool  (Gelesen 18187 mal)
Samtpfötchen
Bastel-Profi
*****
Offline

Beiträge: 3.248
Anleitungen: 6



« am: Montag, 14. Juli. 2008, 23:32:11 pm »

Hallo und Guten Abend @All,

habe soeben mit Interesse alle Beiträge, die ich durch die "Suchfunktion" bzgl. der Quick-up Pools finden konnte, durchgelesen.

Auch wir sind jetzt der Sucht nach einem Mini-Pool erlegen.

Auch wenn in diesem Pool keine Bahnen geschwommen werden können, so erhoffen wir uns durch so einen Pool doch viel Spaß und vor allen Dingen ein wenig Abkühlung wenn der Planet mal wieder so richtig brennt...

Insofern haben wir uns gerade heute einen sog. Quick-Up Pool gekauft(ø 300 cm).

Eigentlich wollten wir diesen heute direkt aufbauen und haben erst erstaunt und dann verwirrt und irritiert in der Anleitung gelesen, dass dieser Pool nur auf absolut ebenem Grund aufgebaut werden sollte - uuups, ähem, wie jetzt - wofür steht denn das "Easy"???

Tja, und daraufhin hatte ich mich auf die Suche hier im Forum nach Beiträgen zu solchen Pools aufgemacht und habe auch einiges gefunden.

Boah, hätte ich dies alles (Eure Beiträge) vorher gelesen hätte ich vermutlich die Hände von so einem Pool gelassen, aber nun.....

Okay, also zur Reinigung und Wassererhaltung (ohne Algen und sonstige Glitschiges) so eines Pools habe ich diverses gefunden, aber, wie sieht es mit dem "geraden" Aufstellen so eines Pools aus. Ausser dass ich lesen konnte, dass er gerade stehen sollte, habe ich nichts weiter gefunden.

Und damit fängt mein/unser Problem an:

Unser Garten ist irre uneben. In der Ecke, wo wir uns gedacht hatten den Pool zu plazieren haben wir bestimmt ein Gefälle von ca. 30 cm.

Okay, bitte schimpft nicht, dass ich mir vorher darüber hätte Gedanken machen müssen, ich dachte einfach, naja, da schütten wir dann Erde auf - hey, Pustekuchen, in allen Beiträgen die ich gefunden habe, wird davor gewarnt einfach nur Erde aufzuschütten. Vermutlich weil diese dann irgendwie wieder absackt???

Insofern dachte ich, dann muss halt ein Fundament her, welches die Unebenheiten ausgleicht, da es wahrscheinlich eine unverhältnis schwere und s..mäßige Arbeit sein könnte, diese massive Unebenheit durch "abtragen" mit dem Spaten auszugleichen. Aber hier scheiden sich die Geister:

- Fundament aus Holz: NÖ - Holz quillt bei Berührung mit Wasser auf

- Fundament aus gelegten Steinplatten - NÖ - wenn der Untergrund nicht absolut eben ist, heben sich die Platten unterschiedlich und die Ecken der einen oder anderen Platte stechen eventl. die Bodenfolie des Pools kaputt

Mensch, wie kann ich ein Podest oder Fundament legen, ohne groß Erde abzugtragen????

 :H  :H  :H

Hat irgendendeine von Euch Ideen oder Tipps, wie relativ einfach eine ebene Fläche für so einen Pool kreiiert/gebastelt werden könnte????

Dies ist ja nun kein Stahlwandpool oder ein irre großer Pool, sondern eigentlich ja nur ein etwas größeres "Planschbecken".

Bin für jede Anregung, dieses 300 cm große Planschbecken schnell aufbauen zu können, super dankbar.

LG - Samtpfötchen
Gespeichert
Tags:
Holzbastelmaus
Bastel-As
*****
Offline

Beiträge: 2.267
Anleitungen: 0



« Antwort #1 am: Dienstag, 15. Juli. 2008, 07:59:27 am »

Hallo Samtpfötchen,

mit "schnell und einfach" wird das nix werden. Wenn du dich nicht abrackern und ärgern willst trag das Ding wieder in den Laden zurück.

Es ist ja praktisch ein Plastiksack mit einem aufblasbaren Ring obenrum, und wenn der nicht 100% eben und fest steht "wandert" das Teil mit jeder Wasserbewegung.

LG

Holzbastelmaus
Gespeichert
Netty01
Ich habe gelernt Leid zu ertragen,Schmerzen zu verbergen,und mit Tränen in den Augen zu lachen,nur um den anderen zu zeigen das es mir gut geht.
creadoo-Fossil
****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 14.259
Anleitungen: 1


WWW

« Antwort #2 am: Dienstag, 15. Juli. 2008, 09:54:39 am »

Da wirst du leider nicht drum rum kommen die Erde abzutragen,sonst ärgerst du dich hinterher grün und blau. Ein ebenes Fundament muss schon sein,egal ob Stahlwand oder easypool. Easy bedeutet in dem Fall nur einfach aufzustellen wenn die anderen Bedingungen stimmen.  :wink:
Netty
Gespeichert
Samtpfötchen
Bastel-Profi
*****
Offline

Beiträge: 3.248
Anleitungen: 6



« Antwort #3 am: Dienstag, 15. Juli. 2008, 21:13:15 pm »

Huhu Ihr Beiden,

merci für Eure Antworten - jeah, da habe ich mir wieder etwas eingebrockt  :D  :D  :D - da muss ich nun wohl die Suppe auslöffeln  :wink:

Okay - zurücktragen in den Laden ist nicht - danke Dir Holzbastelmaus, gegrinst  habe ich schon bei Deiner Antwort (vermutlich nur im Moment noch!).

Tja und wie Netty01 schon schreibt, also Schaufel, Spaten und Richtlatte her, da wird dann mal die nächsten Wochenenden die Erde abgetragen.

Ohje, vermutlich ist es manchmal wirklich gut, dass frau (also ich) erst immer hinterher schlauer bin  :oops: - aber dafür hat mich heute mein Herzblatt super überrascht. Nachdem wir gestern (nach meinem Kauf des Pools) schon eine Weile diskutiert hatten, ob, wo und wie wir den Pool aufstellen werden, hat er heute schon diverse Platten besorgt *freu*.

Also es wird doch ein Planschbecken fürs Samti geben *freu* und für alle Tipps die Ihr mir noch geben mögt bin ich super dankbar.

LG - Samtpfötchen
Gespeichert
Netty01
Ich habe gelernt Leid zu ertragen,Schmerzen zu verbergen,und mit Tränen in den Augen zu lachen,nur um den anderen zu zeigen das es mir gut geht.
creadoo-Fossil
****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 14.259
Anleitungen: 1


WWW

« Antwort #4 am: Dienstag, 15. Juli. 2008, 23:18:49 pm »

Denkt aber dran als kleiner Tip  :wink: wenn ihr das Fundament habt auf jedenfall einen Teppich für draussen oder ähnliches drunterzulegen. Erstens wird der Boden weicher und wenn ihr darin lauft,kann es sich nicht durchscheuern.  :wink:
Netty
Gespeichert
Holzbastelmaus
Bastel-As
*****
Offline

Beiträge: 2.267
Anleitungen: 0



« Antwort #5 am: Mittwoch, 16. Juli. 2008, 08:16:36 am »

Stimmt, Netty hat recht. Kunstrasen oder so was funktioniert gut für drunter.

LG

Holzbastelmaus

Gespeichert
Samtpfötchen
Bastel-Profi
*****
Offline

Beiträge: 3.248
Anleitungen: 6



« Antwort #6 am: Donnerstag, 17. Juli. 2008, 22:09:08 pm »

Huhu und guten Abend,

wow, danke Euch Beiden, das ist eine super Idee - hört sich gut an, eigentlich so richtig kuschelig auf so einem Kunstrasen zu gehen kurz bevor man ins "Planschbecken" steigt. *freu* Und diese Kunstrasen sind ja auch schon für kleines Geld zu bekommen.

Aber, macht es dem "Kunstrasen" wirklich nichts aus, wenn er nass wird??? Die Fläche des Kunstrasens die frei liegt kann ja wieder abtrocknen, aber was ist mit der Fläche die unter dem Pool liegt, das Wasser bzw. die Nässe zieht sich doch bestimmt darunter, also ich würde vermuten, dass sich der Kunstrasen vollsaugt, oder??? - nicht, dass er dann anfängt zu schimmeln und zu müffeln, da ja das Planschbecken auf einem Teil von "ihm" drauf steht???

LG - Samtpfötchen
Gespeichert
Netty01
Ich habe gelernt Leid zu ertragen,Schmerzen zu verbergen,und mit Tränen in den Augen zu lachen,nur um den anderen zu zeigen das es mir gut geht.
creadoo-Fossil
****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 14.259
Anleitungen: 1


WWW

« Antwort #7 am: Donnerstag, 17. Juli. 2008, 22:22:12 pm »

Du solltest darauf achten das die Fläche die inter dem Pool liegt nicht in Verbindung zu dem Stück liegt der vor dem Pool liegt.Das Stück das drunter liegt darf nicht nass werden,es kann ja nicht abtrocknen. :wink:
Netty
Gespeichert
Samtpfötchen
Bastel-Profi
*****
Offline

Beiträge: 3.248
Anleitungen: 6



« Antwort #8 am: Donnerstag, 17. Juli. 2008, 22:30:15 pm »

Huhu,

danke Dir Netty, genau dies, wie Du es auch beschreibst,  hatte ich schon befürchtet, tja, ich glaube, da wird es keinen flauschigen Kunstrasen geben, denn die Gefahr, dass doch immer wieder mal ein wenig Wasser unter den Pool gelangt, was dann nicht abtrocknen kann, ist mir dann doch zu groß *snüff*

Also doch nur so Gehwegplatten legen für die gerade Fläche, Pool drauf - und gut ist. Es sei denn, jemand hätte eine geniale Idee für untendrunter, was nicht vermodern würde, auch wenn Nässe dazu kommt.

LG - Samtpfötchen
Gespeichert
Seiten: [1] 2  Alle | Nach oben Drucken 
creadoo! Lifestyle, Dekoration, Basteln und mehr...  |  Rund um Haus und Garten  |  Heimwerken, Haushalt und Garten  |  Heimwerken  |  Sonstiges oder Gemischtes (Moderator: creadoo-Team)  |  Thema: Begradigung bzw. Fundament für einen Easy Quick up Pool « vorheriges nächstes »