Kostenübernahme drch die Krankenkasse?

creadoo! Lifestyle, Dekoration, Basteln und mehr...  |  Leben und Geniessen  |  Rezepte, Gesundheit, Wellness  |  Metabolic Balance (Moderator: creadoo-Team)  |  Thema: Kostenübernahme drch die Krankenkasse? 0 Mitglieder und 0 Gäste betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] | Nach unten Drucken
Autor Thema: Kostenübernahme drch die Krankenkasse?  (Gelesen 8519 mal)
Bettyboo75
PN
*
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 13
Anleitungen: 0




« am: Sonntag, 20. Januar. 2008, 21:34:05 pm »

Hallo, ich kriege am kommenden Dienstag Blut abgenommen und dann kann auch ich bald loslegen. Mir ist nun immer mal zu Ohren gekommen das in manchen Fällen die Kosten von der Krankenkasse entweder zum Teil oder sogar ganz übernommen wurden. Habt ihr da Erfahrungen mit? Wäre schon nicht schlecht wenn die Kassen sich beteiligen würden, schließlich sind die ja immer sehr darauf aus das wir abnehmen! Wünsche Euch eine erfolgreiche Woche, Gruß Kathrin
Gespeichert
Tags:
djuuna
Ich auf dem Weg zu mir...
Bastel-Spezi
****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 858
Anleitungen: 0




« Antwort #1 am: Sonntag, 20. Januar. 2008, 23:09:43 pm »

Hallo Bettyboo,

dasselbe hab ich meine Beraterin auch gefragt und sie meinte, das wäre ein schwieriges Thema und kaum eine KK erstattet was. Ich hab mich aber nicht entmutigen lassen und hab trotzdem angerufen. Fazit: sofern ich an einer "allgemeinen Ernährungsberatung" mit mehreren Sitzungen teilnehme (soll heißen, keine individuelle Einzelberatung)und mind. 80% der Kurse besucht habe - gilt es als Präventionsmaßnahme und 1 x im Jahr darf ich sowas einreichen und bekomme 85% der Kosten erstattet. Darf halt nix mit "Metabolic" draufstehen o.ä.  Ich würde auf alle Fälle mal anrufen und ganz unverbindlich wg. einer Ernährungsberatung nachfragen - dann siehst du schon was sie sagen. Von selber bieten die Kassen meist nix an - ich hab die Erfahrung gemacht, dass man überall nachfragen muss. So hab ich vor 2 Jahren meinen Nichtraucherkurs (300 Euro) zu 85% erstattet bekommen, sowie im letzten Jahr ein 6-wöchiges-Abnehm-Training im Fitnessstudio zu 100% (59 Euro). Lief beides als Präventionsmaßnahme (dieses Wort lieben die KK anscheinend  :nix: ). Probiers aus - Fragen kostet nix! Gute Nacht!
Djuuna
Gespeichert
LadyInTat
Bastel-As
*****
Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2.143
Anleitungen: 0

MB-Start 17.07.07 mit 115kg



« Antwort #2 am: Montag, 21. Januar. 2008, 09:47:44 am »

Hab Dir zu dem Thema eine PN geschickt!

Die Lady
Gespeichert
fischw20
PN
*
Offline

Beiträge: 3
Anleitungen: 0



« Antwort #3 am: Freitag, 25. April. 2008, 21:53:10 pm »

Mich würde auch interessieren, bei welcher Krankenkasse du bist djuuna?

Bei mir gehts nächste Woche mit Metabolic Balance los. Vielleicht kann mir jemand noch tipps geben bzgl. der Kostenerstattung der Krankenkasse.

DANKE!
Gespeichert
schmalhans
Gast
« Antwort #4 am: Freitag, 02. Mai. 2008, 14:02:11 pm »

meine private zusatzversicherung (barmenia) überimmt 85%. meine krankenkasse (BIG) hätte nach mündlicher aussage auch was übernommen.

"prävention" ist in der tat ein schlüsselwort, auf das die anspringen wie nur was!
Gespeichert
Sandram2929
PN
*
Offline

Beiträge: 7
Anleitungen: 0



« Antwort #5 am: Montag, 10. November. 2008, 10:52:35 am »

Wäre nie auf die Idee gekommen dass die normale Krankenkasse soetwas übernimmt  :) Hätte mir höchstens gedacht, dass das eine private Krankenversicherung übernimmt.
Aber wenn man man mit Prävention argumentieren kann werde ich mir das auch mal überlegen. Vielen Dank für diese Info!  :)
Gespeichert
Seiten: [1] | Nach oben Drucken 
creadoo! Lifestyle, Dekoration, Basteln und mehr...  |  Leben und Geniessen  |  Rezepte, Gesundheit, Wellness  |  Metabolic Balance (Moderator: creadoo-Team)  |  Thema: Kostenübernahme drch die Krankenkasse? « vorheriges nächstes »