Grundanleitung: Tasche aus Jeanshose nähen

Recycling einer alten Jeans zu einer Tasche.

Material:

  • alte Jeans
  • passender Futterstoff
  • Schere
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • Jeansnähnadel
  • Dekoartikel (Knöpfe, Buttons, Bügelglitter...)
  • Maßband
  • Stift und Papier
  • Klettband


  • So gehts:
    Eine alte Jeanshose im Abstand von 23 cm vom oberen Bund gerade abschneiden. Das Jeansteil wenden und unten feststecken.
    Tipp:
    Eine Jeansnadel für die Nähmaschine verwenden und unten doppelt zunähen (hin- und zurücknähen).
    Nun einen Henkel für die Tasche nähen. Dazu ein Maßband um eine Schulter (wie eine richtige Tasche) legen und die passende Länge abmessen. Vom Rest der abgeschnittenen, alten Jeanshose 1x die gemessene Länge und 15 cm Breite abschneiden.  Beide Längsseiten 1x umschlagen, in der Mitte falten und die Falten festbügeln. Mit unauffälliger Fadenfarbe entlang der offenen Seite nähen.
    Die Jeanstasche wenden und den Henkel an beiden Seiten feststecken. Dann noch mal die Tasche anprobieren, vielleicht muss der Henkel noch verstellt werden. Den Henkel doppelt festnähen.
    Die Jeans wieder auf die rechte Seite wenden und sie z.B. mit Knöpfen, Glitzersteinen, Bügelbildern, Nieten, Textilfarbe, Pins und vielen anderen Sachen dekorieren.
    Für den Klettverschluss vom Klettband 2 x 5 cm Länge abschneiden und gut verteilt oben an der Jeanstasche feststecken. Dann mit jeansfarbenem Faden die Klettverschlüsse gut festnähen.
    Hinweis: Für die einfache Version die folgenden Schritte weglassen.
    Nun die Höhe und Breite der Jeans abmessen und die Ergebnisse aufschreiben - z.B. Länge oben = 43 cm, Länge unten = 49 cm, Höhe mittig = 16 cm. Einen farblich passenden Futterstoff aussuchen und 2 Teile mit den aufgeschriebenen Maßen abmessen. Dabei auf jeder Seite 1 cm als Nahtzugabe dazugeben.
    Für eine Handytasche vom gleichen Futterstoff 16 x 10 cm abmessen und zuschneiden. Alle 4 Kanten müssen 2x umgeschlagen und gebügelt werden. Alle 4 Seiten mit gleichem Fadenstoff knappkantig abnähen.
    Dieses Viereck links auf den rechten, vorderen Futterstoff in die Mitte legen, feststecken und festnähen. Dabei die obere Kante offen lassen.
    Die obere Kante der beiden Futterstoffteile 2x umschlagen, die Falten bügeln und mit gleicher Fadenfarbe festnähen.
    Nun werden die beiden Futterteile rechts auf rechts festgesteckt und zusammengenäht. Die obere Kante freilassen und wenden. Das Futtertäschchen auf links lassen und der Jeanstasche überstülpen. Oben die beiden Taschen miteinander feststecken und vorsichtig rundherum abnähen. Die fertige Tasche wenden.
    Tipp:
    Wer mag, kann aus dem Rest vom Futterstoff ein Band nähen und als Schleife um die Tasche binden.

    Design: baba20 | 78027x gelesen

    Grundanleitung: Tasche aus Jeanshose nähen ausdrucken
    Artikel empfehlen

    Aktuelle Bewertung (2 Votes):

    Besuchen Sie auch unser Handarbeits-Lexikon!

    Anzeige


    Verwandte Themen

    Nähen

    Kommentare


    Kommentar von: jenny3008

    das lässt mich als taschennärrin staunen,dise tasche ist suupi und total schön,eine klasse idee ist das.:-)
    werde ich mit einer meiner alten jeans auch machen,haben sie noch ein zweck zu erfüllen.

    Lg jenny3008


    Kommentar von: jenny3008

    das lässt mich als taschennärrin staunen,dise tasche ist suupi und total schön,eine klasse idee ist das.:-)
    werde ich mit einer meiner alten jeans auch machen,haben sie noch ein zweck zu erfüllen.

    Lg jenny3008


    Kommentar von: DarknessAngel

    genau das wollte ich seit langem auch machen und hab keine richtige anleitung gefunden... aber diese ist perfekt! Dankeschön :)
    Lg DarknessAngel


    Kommentar von: Mölle

    Diese Tasche hat mir besonders gefallen. Mit dieser Anleitung werde ich mir von den zu eng gewordenen Jeans meiner Frau eine klasse Handtasche nähen.
    Wirklich, eine super Idee. Perfekt. Dankeschön!


    Kommentar von: Mölle

    Diese Tasche gefällt mir immer noch. Hab sie noch in Gebrauch


    Kommentar von: Haekelmaus

    Diese Tasche gefällt mir super gut - werde sie auch mal versuchen - Frau hat ja immer viele Jeans, die weg gehören. Abgetragen, zu eng usw.


    Kommentar von: minkalein

    muß ich unbedingt nach nähen,sobald ich meine neue Nähmaschine habe


    Einen eigenen Kommentar abgeben


    Mein Kommentar:


    Die Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Information des Nutzers.
    Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Form von gewerblicher Nutzung (speziell auch der Verkauf der nach dieser Anleitung gestalteten Artikel auf Dawanda, Etsy, Ebay) oder die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet!

    Der Autor dieses Artikels hat versichert, daß sein Artikel frei von Rechten Dritter ist und explizit den Nutzungsbedingungen ($ 6 und 7) für eine Veröffentlichung zugestimmt.