Grundanleitung - Nähkurs Hose – Teil 1: Abnäher, Passe und Taschen

Dieser Kurs ist für Nähbegeisterte, die schon etwas Erfahrung haben. Zum Beispiel durch meinen Nähkurs für Anfänger...

Material:

  • Schnitt
  • Stoff
  • Nähgarn
  • Reißverschluß (Länge wie in der dem Schnitt beiliegenden Anleitung)
  • Knopf
  • Schere
  • Stecknadeln Nähmaschine
  • Reißverschlußfuß Lineal
  • Schnittmusterpapier und Stift

So geht's:

Den Kurs "Hose" habe ich wegen der vielen Bilder in drei Teile unterteilt, hier der erste Teil:

Das Zuscheniden habe ich im Anfängerkurs Teil 1 beschrieben - Allgemeines zum Nähen findet sich in Teil 2.

Nähen

Am Besten versäubert man zuerst mal alle Teile, damit der Stoff nicht ausfranst.
Um den zweidimensionalen Stoff um einen dreidimensionalen Körper faltenfrei legen zu können, benötigt man Abnäher, oder Teilungsnähte in denen die Abnäher „integriert“ sind. Abnäher befinden sich an den hinteren und meist auch an den vorderen Hosenteilen .Hinten kann auch eine Teilungsnaht sein; dann besteht das hintere Hosenbein aus 2 Teilen. Das kleinere oben nennt man Passe.

Abnäher

Abnäher sind in den Schnitt-Teilen eingezeichnet. Beim Zuschneiden muß man die Abnäher auf den Stoff übertragen. Dazu gibt es verschiedene Methoden. Am Besten sticht man in die Spitze und jeweils an den Schnittteilrändern eine Stecknadel in den Stoff. Mit einem Lineal und Schneiderkreide oder Trickmarker zieht man dann die Linien nach. Achtung, zeichnet diese Linien auf die linke Stoffseite!!
Man kann auch mit doppeltem Nähgarn die Linien heften, d. h. die Fäden durch den Stoff ziehen.

Auf dem ersten Bild ist der Abnäher mit pinkfarbener Schneiderkreide eingezeichnet.

Den Stoff jetzt so Falten, dass die 2 Linien aufeinander zu liegen kommen (zweites Bild). Ob die Linien richtig liegen, kann man mit einer Nadel überprüfen.Von einer Seite durch eine Stelle der Linie stecken, auf der anderen Seite muss die Nadel durch die andere Linie stoßen.
Um den Abnäher zu nähen, steppt man von der oberen Kante aus genau auf der Linie in Richtung Spitze. An der Spitze wird der Faden nicht vernäht! Weiter Steppen bis die Nadel neben den Stoff sticht. Schneidet dann die Fäden 10 cm lang ab und verknotet sie. Schneidet die Fäden kurz VOR dem Knoten ab.
Die Abnäher zur jeweiligen Mitte falten. Wenn man möchte, kann man sie auch von außen knapp absteppen.

Passe


Das Bild oben zeigt die Teile an der rückwärtigen Hose oben ist die Passe.
Die Passe wird rechts auf rechts auf die Hose gelegt. Wenn die Teile so liegen wie im Bild, muß man die Passe quasi nach unten „klappen“.
Die Passe feststecken und die Naht steppen.
Die Passe nach oben klappen, die Nahtzugaben auch. Die Passe schmal und wenn man will auch noch füßchenbreit absteppen (siehe Bilder unten).


Auf dem zweiten Bild sieht man, dass sich der Stoff nicht mehr glatt hinlegt. Die Hose legt sich jetzt beim Tragen glatt um den Popo!

Taschen

Die Taschen bestehen aus Taschenbeutel mit angeschnittener Passe (im Bild rechts) und dem Taschenbeutel (im Bild links).

Den Taschenbeutel rechts auf rechts an den Tascheneingriff des Vorderteils stecken und feststeppen.

Der Tascheneingriff kann verschiedene Formen haben: eckig, rund, oder eine grade Kante wie bei dieser Hose.
Den Taschenbeutel nach innen wenden.Die Kante so feststecken, dass die Naht genau oben liegt. Die Kante schmal und evtl. füßchenbreit absteppen. Das nächste Bild zeigt den Taschenbeutel abgesteppt von innen.


Den Taschenbeutel mit angeschnittener Passe steckt man jetzt unter das Vorderteil. Die im Schnittmuster eingezeichneten Anstoß-Linien treffen auf die Kante des Tascheneingriffes ( Bild oben).
Das nächste Bild (unten) zeigt den Taschenbeutel mit Passe von der Innenseite.

Jetzt die Taschenbeutel aufeinander stecken, dabei am Taschenbeutel orientieren, da das andere Teil noch bis zur vorderen Mitte erweitert ist.

Die Taschenbeutel aufeinander steppen, dazu den Beutel nach oben klappen.

An den Seiten wird der Beutel nicht zugesteppt! Das wird gemacht wenn die Seitennaht später gesteppt wird.

Das nächste Bild zeigt den abgesteppten Beutel, wenn er wieder nach unten geklappt ist (Innenseite der Hose):

Seitennähte

Ein Vorderteil und das passende Rückenteil aufeinanderlegen. Die rechten Seiten liegen innen und die vorderen Mitten zeigen in die gleiche Richtung.
Die äußeren und inneren Beinnähte steppen.

Fortsetzung folgt… im zweiten Teil: der Reißverschluss!

Design: stebo79 | 119177x gelesen

Grundanleitung - Nähkurs Hose – Teil 1: Abnäher, Passe und Taschen ausdrucken
Artikel empfehlen

Aktuelle Bewertung (0 Votes):

Besuchen Sie auch unser Handarbeits-Lexikon!

Anzeige


Verwandte Themen

Nähen

Kommentare


Kommentar von: Dariane

So einen Nähkurs find ich klasse!
Ich habe einen Tipp, um die Abnäher zu markieren:
Ich schneide an der Kante an beiden Stellen ein wenig ein (genau wie bei den Passzeichen) und für die Spitze ziehe ich einen langen Reihfaden durch beide Stofflagen und den Schnitt und verknote ihn gut an beiden Enden. Ich benutze Papierschnitte, die kann man gut über den Knoten ziehen, ohne dass es reisst. In den Faden dann nur noch zwischen den beiden zwei Knoten und dazwischen durchschneiden. Die beiden Stofflagen kann man dann auseinandernehmen, und hat das trotzdem markiert. Vor allem bei hellen Stoffen praktisch, weil sich die Kreide nicht immer rauswaschen lässt.


Kommentar von: Aurora

Wie findet man die Fortsetzung? Es wäre schön wenn man von Teil 1 der Hose zu den weiteren Teilen einen Link hätte


Einen eigenen Kommentar abgeben


Mein Kommentar:


Die Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Information des Nutzers.
Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Form von gewerblicher Nutzung (speziell auch der Verkauf der nach dieser Anleitung gestalteten Artikel auf Dawanda, Etsy, Ebay) oder die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet!

Der Autor dieses Artikels hat versichert, daß sein Artikel frei von Rechten Dritter ist und explizit den Nutzungsbedingungen ($ 6 und 7) für eine Veröffentlichung zugestimmt.