Grundanleitung - Serviettentechnik

Eine Grundanleitung für die Serviettentechnik - hier am Beispiel eines kleinen Tontöpfchens...

Material:

  • zu verzierender Gegenstand, z.B. kleiner Tontopf
  • Farbe zum Grundieren (z. B. helle Acrylfarbe)
  • Serviette
  • Serviettenkleber (für den Innen- oder Außenbereich)
  • weicher Flachpinsel oder Schwamm
  • Schere
So gehts:
Der erste und wichtigste Schritt ist das Grundieren der zu bearbeitenden Fläche, sofern sie nicht schon hell ist, damit das Serviettenmotiv später besser erkennbar ist.
Die helle Acrylfarbe mit einem Schwamm auftragen und trocknen lassen.

Den Kleber flächendeckend aufstreichen und antrocknen lassen.
In der Zwischenzeit das Motiv aus der Serviette ausschneiden oder ausreißen und die beiden unteren Schichten entfernen.

Die oberste Serviettenschicht auf den Gegenstand platzieren und mit einem weichen Pinsel das Serviettenmotiv von innen nach außen glattstreichen.

Der im Bild gezeigte Kleber ist sowohl für den Innen- als für den Außenbereich geeignet.

Design: Wuermle | 692803x gelesen

Grundanleitung - Serviettentechnik ausdrucken
Artikel empfehlen

Aktuelle Bewertung (2 Votes):

Besuchen Sie auch unser Bastel-Lexikon!

Anzeige


Verwandte Themen

Serviettentechnik

Kommentare


Kommentar von: Melanie

Das finde ich wirklich sehr gut erklärt nun weiß sogar ich als Frischling auf dem Gebiet wie es funzt ;-). Tolle Seite :-)
Lg melanie


Kommentar von: Beate aus Bayern

Muss ja echt gestehen,die Technik gefällt mir.Möchte mir ein neues Winterhobby zulegen und bin nun dabei,mit dem Spaß zu beginnen.Falls ich euere Hilfe brauche,lass ich von mir lesen.Danke


Kommentar von: Anika aus Birkenfeld

Tolle Erklärung, echt, sogar für mich verständlich, obwohl ich bis jetzt noch nix mit basteln am Hut hatte.
Ich probier`s mal aus.


Kommentar von: Jörn

Ja, das verstehe ich sogar als Mann !
;-)


Kommentar von: Novemberle

Auch ich fand die Erklärung sehr gut und hilfreich!! habe mir sogar nach einem 1. Versuch im Alleingang den zweiten Vers. mit einem 3jährigen Jungen ausprobiert und ist mir sehr gut gelungen. es waren 6 Untersetzer für die Mama des Kleinen für Ihren Geburtstag. Sie hat sich riesig darüber gefreut.


Kommentar von: shakira69

hut ab-schön erklärt...mit tipps und tricks,find ich klasse.:-)
hier werd ich nun öfters vorbei schauen
lg shakira69 :-)


Kommentar von: bolero

Das hat man Lust es selbst zu probieren. Könntest du mir etwas zu den Materialien erklären? Welchen Klarlack brauche ich? Wie wird er aufgetragen, gesprüht oder gestrichen?
Bei meinem ersten Versuch sind die Servietten-Motive so schnell verutscht, es haben sich kleine Fältchen gebildet.Wie kann ich das vermeiden? Wo bekomme ich die Materialien am günstigsten?
Liebe Grüße
bolero


Kommentar von: Tessi

@bolero

Ich nehme immer Klarlack der für die Serviettentechnik gedacht ist und der wird aufgepinselt.
Das verrutschen kannst eventuell verhindern indem du das zu beklebende Objekt vorher mit Serviettenkleber einstreichst, trocknen lassen, das Serviettenmotiv auflegst mit Backpapier abdecken und kurz drüberbügelst, durch die Hitze verbindet sich der Kleber mit der Serviette.
Naja, wo die Materialien am günstigstens bekommst kann ich dir auch nicht sagen, aber schau doch mal hier in der Shop-Guide, dort sind einige Online-Shpos aufgeführt.

LG
Tessi


Kommentar von: Regina

Man das ist echt spitze erklärt. Selbst ich als Leihe kann das gut verstehen. Echt super Danke
Liebe Grüße
Regina


Kommentar von: Juline

Das ist ja ganz tll erklärt. Bin mal gespannt ob ich es hinkriege. Möchte mir ein paar kleine Metalltabletts verschönern. Hoffe es geht.


Kommentar von: Dorothea

Habe es heute versucht, naaa jaaa!
eine Mohnblume auf einer dunklen Glasflasche, wirkt etwas dunkel aber paßt zur Flasche.
Warum haben meine Servietten alle nur 2 Lagen, kaufe ich falsche?


Kommentar von: Anschi

Sehr ausführliche, gute Erklärung. Frage: Ich möchte Lampenschirme mit Serviettentechnik anfertigen - muss ich den Lampenschirm mit dem Kleber bestreichen, bevor die Serviette angelegt wird? Gruss Anschi


Kommentar von: Tessi


Ja , solltest du bevor du die Serviette auflegst.
Also...Folie mit Serviettenkleber einstreichen, trocknen lassen, Serviette auflegen und mit Backpapier abdecken und kurz drüberbügeln.
Dann noch einmal mit Kleber oder Lack bestreichen.

LG
Tessi


Kommentar von: gast

Hi, ich bin mit meinen Endprodukt nicht zufrieden, kann ich einfach drübermalen und alles nochmal neu gestalten mit einem Motiv??
gruss


Kommentar von: Tessi

Hallo Gast!

Ja, das kannst du.

LG
Tessi


Kommentar von: strange-bird

Hallo!
Sehr schöne Seite!
Meine Frage wäre: Kann ich die Serviettentechnik auch auf unebenen Flächen anwenden?
Ich hatte mir vorgestellt ein Pappmaché-Osterei damit zu gestalten - ob das wohl klappt?

Liebe Grüße, strange-bird


Kommentar von: Petra Eichardt

Hallo! Die Seite gibt mir sehr gute Anregungen. Frage: Was muss ich bei Fliesen bzw. Kacheln bei der Serviettentechnik besonderes beachten?


Kommentar von: Tessi

@strange-bird

Klar kannst du die Serviette auf Pappmachè aufkleben.

@Petra Eichardt

Eigentlich gar nichts, außer das man immer einen hellen Untergrund haben sollte.
Ich habe zwar nur einmal eine Steinfliese beklebt, aber bei Hochglänzenden Fliesen könnte es vielleicht Probleme geben mit der Farbe, da der Untergrund vielleicht zu glatt ist und die Farbe sich vielleicht nicht gut verteilen läßt.
Aber wie gesagt, ich weiß es nicht genau.

LG
Tessi


Kommentar von: tanja

Würde gerne Küchenfliesen modernisieren.Gibt es eine Folie zum aufkleben, auf die ich die Serviettentechnik machen könnte. Habe so etwas noch nie gemacht.


Kommentar von: Irene

Also ich bin schon sehr begeistert von diesen Idden .Mir gefällt sehr die Serviettentechnik,man kann doch damit wirklich schnell und uneendlich viele Geschenke basteln .Lerne diese Technik gerade erst kennen und muss mich da erst reinarbeiten . Aber ich glaube dass ich bestimmt nicht so schnell aufhören werde .
Diese seite ist einfach klasse .Bitte nicht aufhören daran zu basteln .Dankeeeee


Kommentar von: Helmtrud

Die Seiten sind super! Die gebastelten Artikel
sind einfach spitze! Mache weiter so!


Kommentar von: Heidemarie

@tanja und Petra
Habs auf einer alten Fliese ausprobiert. War zwar nicht hochgläzend. Hält aber alles bombenfest. Ist jetzt ein schöner Blumentopfuntersezter.

Meine Frage:
Wo gibt es Servietten zum selberbedrucken?

lg, Heidemarie


Kommentar von: 4pattes

Hallo... möchte diese Technik gerne auf Blumentöpfe benutzen, muss die es unbedingt Acrylfarbe sein?

Grüzli


Kommentar von: angliru

Hallo 4pattes,

Du kannst auch ganz normale Wandfarbe aus dem Baumarkt nehmen. Sie soll halt nur den Untergrund hell abdecken, damit das Motiv schön kräftig zur Geltung kommt...

LG
Sandra


Kommentar von: Ines

Hallo... bin momentan auf der Suche nach geeigneten Farben für Terrakottamaterialen. Im Bastelkatalog sind mir diese zu teuer. Gibt es auch im Baumarkt entsprechende Farben, möglichst witterungsbeständig, da ich auch Blumentöpfe für den Außenbereich bemalen möchte (betrifft auch Grundierungen und Lacke)?
Sollte ich ein Nebengewerbe in diesem Bereich anmelden, wo bestelle/kaufe ich dann günstig meine Materialen? (Konnte in meiner Region noch keinen Großhandel, welcher Bastelmaterial führt ausfindig machen)

LG
Ines

Hallo Ines,

Du kannst wunderbar die preiswerten Vollton- und Abtönfarben aus dem Baumarkt verwenden. Zum Lackieren bekommst Du dort auch Klarlacke (zum Sprühen und Streichen).

LG
Sandra (Redaktion)


Kommentar von: Anna

Einfach toll erklärt!
Danke! Noch nirgends so gut erklärt gefunden!


Kommentar von: schokoqueen

Super erklärt! Hab ein Servietten-Bastelset geschenkt bekommen, leider ohne Anleitung. Jetzt weiß ich wies geht! Danke!


Kommentar von: Ines

Hallo - habs auch schonmal probiert, hat aber ganz schön Falten geworfen :-( kann ich ev. vorher den Lack untendrunter auftragen um das zu vermeiden? Will nicht unbedingt bügeln und Leim verwenden ...

Ausserdem - wieso sind die Servietten im Baumarkt so teuer und die im Supermarkt nicht? Und was mache ich mit dem Rest der Packung?

Grüsslis, Ines


Kommentar von:

Ach nochwas (sorry) muss man da jetzt Bügeln? Das versteh ich eben immer nicht warum das machen soll .. und wann wird gebügelt?

Hallo,

bügeln kannst Du, musst du aber nicht. Und zwar verfährst Du beim Bügeln so: SV-Kleber auf (grundiertes) Objekt auftragen, trocknen lassen, dann oberste Lage der SV auflegen, mit Backpapier abdecken und bügeln. Durch die Hitze schmilzt der Kleber und fixiert die SV auf dem Objekt. Dann nochmals überlackieren, um die Sv zu schützen.

Wenn Du nicht bügeln magst, klebst Du die Sv direkt mit SV-Kleber und Pinsel auf.

Vorteil beim Bügeln ist der, dass Du keine Falten reinbekommst, empfiehlt sich vor allem bei großen Motiven und geraden Untergründen (z.B. für Bilder).

LG
Sandra (redaktion)


Kommentar von: Sabrina

Hallo, ich find das auch ganz toll! Hab aber eine Frage ich möchte für meinen Sohn einen kleinen Schrank mit Servietten bekleben, er ist so ne art mittelton, vergleichbar mit Buche, aber halt funiert. muss ich da was beachten? oder auch kleber, serviette bügeln, kleber fertig? Über eine antwort wäre ich sehr dankbar! Liebe Grüße Sabrina


Kommentar von: Heidi

Das mit der schrift super erklärt.


Kommentar von: Nicole

Hallo, ich würde gerne meine Küchen- und Badezimmerfliesen mit dieser Technik verschönern. Ich wohne allerdings zur Miete und da stellt sich natürlich die Frage ob man die Deko auch wieder entfernen kann?! Freue mich auf eure Antwort...
LG Nicole


Kommentar von: Theresia

Ich möchte meinen ganzen Tisch damit neu gestalten. Ist das möglich? Welches Motiv wäre am Besten, Blumen?


Kommentar von: bohe

echt coole erklärung ich hatte keine ahnung was ich mir unter serviettentechnik vorzustellen hatte


Kommentar von: JuSie

Die Beschreibung ist wirklich prima! Danke dafür. Doch ich möchte gerne Steine bemalen, kann ich das dafür ebenso machen?


Kommentar von: Carolin/Zypern

Lebe in einem Land ohne Serviettenkleber, was kann ich stattdessen verwenden?

Hallo Carolin,

Du kannst auch Tapetenkleister nehmen, den Du Dir dann in kleineren mengen anrühren ein ein weilchen in einem luftdicht verschlossenen glas aufbewahren kannst. Mit Klarlack aus dem Baumarkt geht es auch wunderbar.

LG
Sandra (Redaktion)


Kommentar von: Annekatrin

...und ich würde Euch nachfragen, aber was sind mit Klarlack für Servietten. Wann soll ich dies mit dem Pinsel klarlackieren? Zum Schluss?

Danke für Eure Mühe!

Hallo Annekatrin,

wenn Dein Werk ins Freie soll, ist es ggf. nötig, es mit Klarlack zu lackieren. Du kannst es auch mit SV-Kleber machen, aber der ist teurer als Klarlack und würde so nur unnötig verbraucht werden.
Wenn das komplette Teil mit Klarlack überzogen wird, bekommt es auch eine schöne, gleichmäßige Farbe, sonst ist sie an den Stellen mit SV-Kleber etwas dunkler.

LG
Sandra (Redaktion)


Kommentar von: Elke

diese Seite und Euere Erklärung finde ich sehr gut.Habe mir einige Anregungen geholt.
Habe aber folgende Frage : Kann man die Serviettentechnik auch auf Kerzen machen?


Kommentar von: Lea

Hy ich wollte eine Tischplatte mit der S.technik verrzieheren die hat aber einen sehr glatten untergrund und ist aus Holz sollte ich sie voher anschleifen oder geht das auch so?
LG Lea

Hallo Lea:

Grundsätzlich ist es zu empfehlen, zu glatte Gegenstände anzurauhen.

LG
Sven


Kommentar von: mondfloh123

Hallo Elke,
Serviettentechnik kann man auch auf Kerzen machen, man braucht nicht mal extra Kleber dafür, geht auch so, da die Kerze von innen nach außen abbrennt.

Frage: kann ich dunkle Kerzen grundieren, wenn ja, womit? Ich glaube, Acrylfarbe ist nicht so gut - was aber dann? Bitte helft mir!
LG mondfloh


Kommentar von: SkyKS

Hallo!Find Eure Seite sehr interessant .... habe mich dazu entschlossen auch einmal die Serviettentechnik auszuprobieren.

Braucht man die Acrylfarbe für Untergrund und hinterher für oberste Schicht auch? Und wo kann ich die erwerben?


Kommentar von: Andrea

Hallo..
Habe einen alten ausgebleichten Tisch und überlege ob ich ihn auch mit Serviettentechnik auffrische.Meine Frage ist nur..wird der Lack hart genug um den Tisch zu benutzen oder muss ein extra Härter drauf?
L.G.
Andrea


Kommentar von: Pedi

Ich würde gerne eine Bordüre auf die Tapete machen. Benutze ich zum Schluß auch Klarlack, oder nur den Kleber? Gruß aus Hamburg!


Kommentar von: Tammy

Aalso selbst für blondinen gut erklärt;)
ich finds supi....
ich habe da mal ne frage: kann man da auch andere farben benutezen? als arcylfarben oder so(?) ? kann man nicht auch nur normale wandfarbe zum beispiel nehmen?
GrüSSe und KüSSe
Wünscht Ihnen (Euch)

Tammy

Hallo Tammy,

selbstverständlich gehen auch andere Farben. Gerade die preiswertere Wandfarbe aus dem Baumarkt ist für ST super geeignet. Sie reißt übrigens auch wunderbar in der Krakeliertechnik.

LG
Sandra (Redaktion)


Kommentar von: Die

hallo, :*)
danke die anleitung ist toll!
Nur das ich die servirttentechnik auf Kartongs machen wollte!!
Aber das ist ja schon ein Anfang...
Das mit dem "biberschwanz" habe ich aber nicht verstanden.*Lol*
............LG Die............


Kommentar von: silvia 1966

hallo
ich habe es probiert,aber mein drucker mag keine servietten ,er friest sie.
geht es auch mit normalem drucker papier.wär kann mir noch tipps geben .

gruss silvia


Kommentar von: Dani.R.78

hallo
ich möchte auch gerne meine küche mit ganzen servietten großflächig bekleben und habe eine frage.
sieht man die übergänge wenn die servietten nebeneinander sind?


Kommentar von: Pate

schau mal hier:
http://www.creadoo.com/Content70070
Serviettentechnik an der Wand

LG
Sven


Kommentar von: laki

hallo werde morgen an Ziegel probieren bin total aufgeregt,es ist was neues danke fuhr den Tipps die beste Seite bravo werde jeden Tag bei dieser Seite rein schauen klasse freut mich das euch gibt


Einen eigenen Kommentar abgeben


Mein Kommentar:


Die Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Information des Nutzers.
Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Form von gewerblicher Nutzung (speziell auch der Verkauf der nach dieser Anleitung gestalteten Artikel auf Dawanda, Etsy, Ebay) oder die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet!

Der Autor dieses Artikels hat versichert, daß sein Artikel frei von Rechten Dritter ist und explizit den Nutzungsbedingungen ($ 6 und 7) für eine Veröffentlichung zugestimmt.