Grundanleitung - Fröbelstern basteln

Nun gut - ihr habt es ja nicht anders gewollt - hier also nun die komplette Bastelanleitung bzw. der Workshop zum Falten von Fröbelsternen...




4 Papierstreifen (Geschenkband geht auch!) zuschneiden (Wichtig: Auf das Verhältnis 1:30 achten). Das heißt z. B.:
Breite = 1 cm; Länge = 30 cm! – bei anderen Breiten bitte entsprechend umrechnen (Breite x 30 = Länge)
Alle Streifen auf die Hälfte falten – Enden jeweils schräg anschneiden (hilft später bei der Arbeit!).





Zwei Streifen wie folgt verbinden:
1. waagerecht : geschlossene Seite = links / offene Seite = rechts
2. senkrecht : geschlossene Seite = oben (bündig den ersten umfassend) / offene Seite = unten.



3. waagerecht : geschlossene Seite = rechts (bündig den zweiten umfassend) / offene Seite = links



4. senkrecht : geschlossene Seite = unten (bündig den 3ten umfassend – und durch den ersten) / offene Seite = oben.



Alle Bänder zusammenziehen, so dass ein Quadrat ensteht.




Die „offenen“ Streifenbänder wie folgt falten:

1. von oben links nach unten



2. von links nach rechts.



3. von unten rechts nach oben.



4. von rechts oben – durch die Öse des linken, oberen Quadrats.



Alle Streifen fest zusammenziehen (dadurch bekommt das mittlere Quadrat Stabilität).



Nun den unteren linken Streifen nach
links wegknicken (90 Grad). Der Streifen muß nach unten weggeknickt werden!



Den unteren, linken Streifen nach links knicken (90 Grad).
Den gleichen Streifen nochmals um 90 Grad nach oben legen (Kanten gut falzen!)




Zur Hälfte falten – die erste „Ecke“ ist fertig!



Das Ende dieses Streifens durch die Öse des linken, unteren Quadrats stecken...



... und komplett durchziehen.



Alles um 90 Grad nach rechts (Uhrzeigersinn) drehen.
Unten links befindet sich der zweite Streifen, der zu einer „Ecke“ – wie oben beschrieben - gefaltet werden muss!



Bei der dritten und vierten „Ecke“ genauso vorgehen.



Die Arbeit einmal umdrehen, so dass die Rück- zur Vorderseite wird.
Auch auf dieser Seite vier „Ecken“ (wie oben beschrieben)falten – unten links beginnend!



Nochmals die „Arbeit“ umdrehen (aus der Rück- wird die Vorderseite!)
Alle Streifenenden so in die entgegengesetzte Richtung falten, dass sie nicht übereinander liegen.
Ergebnis =
oben rechts,
rechts unten,
unten links und
links oben
je 2 an den Seiten übereinander
liegende Streifen.




Den unteren (linken) Streifen 2 mal (um 90 Grad) nach links legen...



... dadurch „rollt er sich etwas zusammen.
Das Papierstreifenende durch die untere, rechte„Öse" schieben...




... und komplett durchziehen, sobald die Papierstreifenspitze zwischen den zwei rechten „Ecken“ erscheint.
Achtung: Wenn die Spitze nicht zwischen den Ecken austritt, bitte nochmals durchschieben, bis sie zwischen den Ecken zu sehen ist!



Auf die gleiche Weise die restlichen drei Papierstreifen "bearbeiten".




Überstehende Streifenenden abschneiden.
Der Stern ist fertig und kann z. B. zur Verzierung auf ein Geschenk geklebt werden.

Die Rückseite kann ebenfalls bearbeitet werden, so dass ein „ganzer“ Stern entsteht.
Dieser kann z.B. am Weihnachsbaum aufgehängt oder in einem Mobile verarbeitet werden.
Tipp:
unterschiedlichen Größen anfertigen!

Und hier noch ein paar Fröbelsterne in
verschiedenen Farben und Größen und aus verschiedenen
Papiersorten/Bändern:



Zur Größenvorstellung der Pfennig daneben:




Es kann auch Kräuselband (Geschenkband) für die Sterne verwendet werden. Das
Band ist nur 5 mm breit, so daß die Länge der Streifen auch 15 cm betragen muß (siehe Verhältnis 1:30). Die
Sterne werden recht klein und sehen wirklich niedlich aus.
Ganz Mutige schneiden noch schmaleres Band zurecht; dies sollte aber wirklich erst versucht werden, wenn eine gewisse
Routine vorhanden ist, um nicht zu verzweifeln! Der Phantasie sind bei
der Wahl des Materials keine Grenzen gesetzt. Auch Ramieband eignet sich hervorragend zum Basteln von Fröbelsternen.

Design: Bastelqueen | 190350x gelesen

Grundanleitung - Fröbelstern basteln ausdrucken
Artikel empfehlen

Aktuelle Bewertung (1 Votes):

Anzeige


Verwandte Themen

Origami & Falten - Papier - Sonstiges aus Papier

Kommentare


Kommentar von: Silberfuchs

Hi Doro,

wow, was für eine tolle Anleitung. Da hast Du Dir aber Mühe mitgemacht, aber super erklärt.

Gruß Silberfuchs


Kommentar von: Büroklammer

Superschön diese FRÖBELSTERNE.Jetzt hab ich dank dir eine coole Weihnachtsdekoration.


Kommentar von: memel

Hi Doro,
nun kann ich das auch wieder. Habe ich schon Jahre nicht mehr gemacht. Deine Anleitung ist toll. Danke


Kommentar von: christine

Hab vor ca. 10 Jahren meinen letzten Stern gebastelt. Wußte nicht mehr wie es geht. Danke für die tolle Anleitung. Meine Tochter wird sich freuen.


Kommentar von: Sylvie

Für jemanden, der es noch nie gemacht hat, wäre es vielleicht verständlich, wenn vier verschiedenen Farben benutzt würden und man die Bilder vergrößern könnte.


Kommentar von: Mahrlen



Mit den neuen Sternstreifen kann ich auch größere Sterne falten.
Es bringt mir viel Spaß und sieht sehr schön aus.


Kommentar von: heidi

Ich schaff es nicht trotz Anleitung


Kommentar von: Görlie55

Ist das suuuper! Hab diese Sterne zuletzt in der Schule gemacht! Und in den letzten Jahren immer wieder mal versucht, hatte aber total vergessen, wie´s geht. Jetzt kann ichs wieder, dank Deiner Anleitung, vielen Dank!!!!!!!


Kommentar von: Helene

Habe während der Ausbildung zur Erzieherin vor 30 Jahren Fröbelsterne gelernt,danach nie wieder gemacht.Sehr sehr gut erklärt.


Kommentar von: Erik

Super erklärt! DANKE! Sieht toll aus!


Kommentar von: Ronja

Ich bekomm den Kniff einfach nicht hin, wie man diese Ösen steckt. Bis zu der Stelle ist es leicht. Aber dann... wie muss ich die Streifen drehen und wo genau durchstecken? Das klappt einfach nicht! :´-(


Kommentar von: Karin

Ganz, ganz toll erklärt!!! Hoffe, ich schaffe den Stern jetzt auch. Ihre Sterne schauen wunderschön aus. Danke und schönen ersten Advent!!!!


Kommentar von: Ronja

Jippie! Jetzt hab ichs doch noch geschafft! Bin zwar fast wahnsinnig geworden - aber mein erster (zugegebenermaßen etwas knautschig aussehender) Fröbelstern ist nach stundenlangem Geknobel jetzt doch endlich fertig!!!
Mal schaun, ob ich morgen noch einen zweiten hinbekomme... ;-)


Kommentar von: laurinchen

uiuiui, superschön, hoffentlich schaffe ich das


Kommentar von: scoubidouhasser

na, habt ihrs gemerkt?!?!? die ersten paar schritte sind der scoubidou technikj ähnlich, damit ist bewiesen, das diese komischen chemie bänder keine neue erfindung sind, zumindest nicht die technik


Kommentar von: Gisela S.

Dank sehr guter Anleitung habe ich es geschafft, nach über 15 Jahren wieder einen Stern in "Miniformat" zu basteln und bin stolz auf mein "Ergebnis". Meine Bekannten und Freunde werden sich über den "Sternennachschub" freuen.


Kommentar von: J!

Diese Fröbelsterne sind der Wahnsinn!! Man kriegt zwar die Vollkriese bei der Herstellung, aber es sieht einfach genial aus!!
Die Anleitung ist echt super!!


Kommentar von: ZiTtA

Ich sitze seit Stunden an meinem ersten Stern und ich verzweifle dabei... ich komme zwar schrittweise vorran, aber eh ich mal merke welches Band ich nun wohin stecken und falten und und und muss vergeht ewig Zeit... ich fände die Idee mit 4 verschiedenen Farben ehrlich auch besser :( .... Ansonsten sehr schöne Anleitung, auch wenn man auf den Bildern nicht viel erkennen kann...


Kommentar von: gela2708

Hallo ! Endlich habe auch ich kapiert, wie das funktioniert. DANKE !!! Ich hab mir nämlich aus lauter Verzweiflung auf dem Weihnachtsmarkt Sterne gekauft und versuch, die auseinander und anschliessend wieder zusammen zu falten. Hat aber nicht geklappt !
Jetzt werd ich mich gleich mal an die Arbeit machen, damit ich noch einige Sterne für den Tannenbaum fertig bekomme.


Kommentar von: Pedro Cabello - Brasilien

Ich fand der Fröbelstern einfach schön alledings schwer nachzumachen. Die Bilder sind zu klein u. ich möchte der ganzen Stern!
Vielen Dank und frohe Weihnacht


Kommentar von: Schwester Inge Singer

als Erzieherin habe ich 100 von Sternen gemacht.
Jetzt im Ruhestand kam ich nicht mehr weiter
bei den letzen Faltschritten.
Danke für Ihre Mühe, bis zum nächsten Christfesst
werde ich sicher können.


Kommentar von: Manu

Habe mal vor 2 Jahren Fröbelsternebasteln gelernt und habe sie nicht wieder hingebracht. Du hast Dir aber sehr sehr viel Mühe hier gegeben mit sovielen Bildern. Und der kleine Stern, wow !!!!!


Kommentar von: Susakatze

Ich finde die Erklärung sehr schön. Ich bastel die Sterne schon mein ganzes Leben lang zu Weihnachten und meine Verwanten und Bekannten fragen mich ständig wie der Stern funktioniert jetzt habe ich mir einfach deine Anleitung ausgedruckt und gebe sie jetzt weiter wenn mich einer danach fragt!!!!


Kommentar von: brigitte

in meiner kindheit mußte ich zig dieser sterne basteln (ca 40 Jahre her),kann sie bis heute noch,nur war mir die größe und das maßverhältnis entfallen. danke nun weiß ich es endlich !


Kommentar von: Romydo

Ich bin platt!!!!
Gleich ausprobieren, aber erst mal aus Papier.


Kommentar von: Moniquoquele

Super die Anleitung für Fröbelsterne! Aber bieten Sie auch Ramieband an? Habe keines gefunden. Übrigens, ich besitzt einen Fröbelstern aus Lametta den ich selbst mit Pinzette und Nadel hergestellt habe!

Frohe Weihnachten!

Gruß

Moniquoquele


Kommentar von: Maxine

Danke. Ich fine die kleinen Sterne soooo süß und kann das jetzt endlich auch!

Vielen, vielen DANK
Maxine


Kommentar von: Domenika

Hey, die Anleitung ist toll!!!
Ich habe zu Hause eine in einem Bastelbuch, doch die habe ich nie kapiert! Und jetzt, plötzlich finde ich eine so verständliche Anleitung! Herzlichen Dank!!


Kommentar von: Christine

Endlich eine Anleitung die auch funktioniert - Super, klasse, danke!


Kommentar von: Martina

Bin das erste mal auf Deiner Seite tolle Ideen
werde jetzt einkaufen und dann geht es los .


Kommentar von: katharina

super einfach nur toll!
hab schon lange nach soiner guten anleitung gesucht!
danke


Kommentar von: katahrina

ich bins nochmal hab auch sonen klenen stern hinbekommen !


Kommentar von: romy

Hallo! Du hast dir wirklich viel Mühe mit deiner Anleitung gegeben, aber ich bin zunächst daran verzweifelt. Da die Bilder zu klein sind und man nicht genau erkennen kann wie ein Schritt ausgeführt wird. Ich finde die Idee mit den vier verschiedenen Farben auch gut. Dadurch wäre es für den Bastler leichter nachzuvollziehen. Wenn man es jedoch einmal raus hat ist das Ergebnis wirklich schön und z.B. eine tolle Dekoration für Weihnachtsgeschenke.


Kommentar von: hasi7

Moin,Fröbelsterne sind für mich die schönsten Sterne die es gibt.Jedes Jahr sag ich,ich mache keine mehr.Und bis Weihnachten sind es wieder 100 Stück,die dann bei Freunden und der Familie ein neues zu hause finden.

Gruß

Petra


Kommentar von: jutta-lana

Ich kapiers einfach nicht!!!! Bis zu den ersten Ecken komme ich ja, aber wenn es dann darum geht: "Alle Streifenenden so in die entgegengesetzte Richtung falten, dass sie nicht übereinander liegen" das verstehe ich einfach nicht. Da sind mir ja die Ecken im weg?! Hilfe!!!!


Kommentar von: jutta-lana

juhuuu!!! Nach ewigen probieren hab ichs endlich geschafft und nun bin ich Fröbelsternsüchtig. Zu Weihnachten wird auf jedem Packerl mindestens einer kleben!


Kommentar von: julia

ich bekomme das nicht hin die letztenschritte. könnene Sie das nochmal besser erklären???????????????????????


Kommentar von: mirjam

______*****______*****________
____*********__*********______
___***** Man kann alles *****____
___*******vergessen********____
____****nur Eines nicht:****______
______*** einen lieben ***_______
________**Menschen **_________
__________*wie dich!*___________
____________*****_____________
_____________***______________
______________*_________________
danke für diese erklährung, auch wenn ichs nicht kann.


Kommentar von: Tom

Ich bin Anfänger und komme immer zu unzufriedenen Ergebnissen. Es wäre schön, wenn die Abbildungen größer wären und für "Dumme" jeder einzelne Schritt gezeigt werden würde. :-)

Trotzdem danke für die ganze Mühe, das alles zu fotografieren und hier rein zu stellen!!!


Kommentar von: marleni

... schön, dass du dir die Mühe gemacht hast, die vielen Schritte zu erklären. Ich finde es schon schwer genug, Jemandem gerade die letzten Schritte beizubringen, wenn derjenige bei mir am Tisch sitzt!!!
... Respekt!!!
Und an alle, die es noch nicht geschafft haben:
Nicht aufgeben , sondern einfach nochmal nachfragen. Die Mühe lohnt sich!!!


Kommentar von: M.Hein

Hallo Kreative,
hier:
http://www.youtube.com/watch?v=G3FMM6r6plg
findest Ihr eine Video-Anleitung für den Fröbelstern.


Einen eigenen Kommentar abgeben


Mein Kommentar:


Die Inhalte dienen ausschließlich zur privaten Information des Nutzers.
Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche Form von gewerblicher Nutzung (speziell auch der Verkauf der nach dieser Anleitung gestalteten Artikel auf Dawanda, Etsy, Ebay) oder die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet!

Der Autor dieses Artikels hat versichert, daß sein Artikel frei von Rechten Dritter ist und explizit den Nutzungsbedingungen ($ 6 und 7) für eine Veröffentlichung zugestimmt.